IMG_3619.jpg
 
 


chanson, slap,
musique classique

Bilder ZUm FESTIVAL

Sponsoren_2019-01.png
Button_3Musiktage.png

DIESEN WINTER IN DER
MILITÄRKANTINE ST.GALLEN

Historisches Hotel des Jahres 2017 - www.militärkantine.ch

«musique am berg» möchte jungen Künstlerinnen und Künstlern, die mit ihrem musikalischen Schaffen kurz vor dem Durchbruch sind oder ab und zu noch buchstäblich «am Berg» stehen, in einem stilvollen Rahmen eine willkommene Auftrittsmöglichkeit bieten.

Ein besonderes Anliegen ist dabei der Austausch zwischen Ostschweiz und Romandie, zwischen verschiedenen Musikstilen und Kulturen – ein Austausch eben über die Sprachgrenze hinweg. Das verbindende Element aber bleibt das Französische.

Die Künstlerinnen und Künstler sollen dabei auch dem Publikum begegnen können. Daher findet «musique am berg» 2019 dieses Mal im Ambiente der Militärkantine St. Gallen statt, am Rosenberg, in einem charmanten Hotel-Restaurant, das 2017 die höchst begehrte Auszeichnung „Historisches Hotel des Jahres“ erhielt. Die letzten beiden Ausgaben fanden bei teils vollem Haus am Sätismassiv, im Hotel auf der Schwägalp statt.  

Den Organisatoren Nicola Borra und Jürg Hochuli ist das «Gesamterlebnis» Musik, Kulinarik und Unterkunft wichtig, nämlich alles unter einem Dach. Umso stimmungsvoller ist dies mitten im kalten Winter, dann, wenn sich keine Festivals landauf und landab den Rang ablaufen, sondern sich allenfalls ein paar leise Schneeflocken vom Himmel herunter wagen.

Sie können alle Berichte der Presse zu den letztjährigen Festivals hier downloaden:

KONTAKT

info@musiqueamberg.ch

KEKO
Nicole Borra
Buechstuden 6
9056 Gais
071 535 50 60
borra@keko.ch

Hochuli Konzert AG
Jürg Hochuli
Postfach 41
9056 Gais
071 791 07 70
hochuli@bluewin.ch

STANDORT
MUSIQUE AM BERG
2019

Militärkantine
Hotel - Restaurant
Kreuzbleicheweg 2
9000 St.Gallen
zum Anfahrtsplan


VORVERKAUF

 

Billette sind im Kulturbüro St.Gallen, Bücherladen Appenzell, in der Militärkantine St.Gallen sowie über info@musiqueamberg.ch erhältlich.

kulturbüro.ch
Kulturbüro - Blumenbergplatz 3, 9000 St.Gallen
st.gallen@kulturbuero.ch / Tel. 071 222 60 77

bücherladen-appenzell.ch
Bücherladen Carol Forster, Postrasse 1, 9050 Appenzell
mail@buecherladen-appenzell.ch / Tel. 071 787 29 30

militärkantine.ch
Militärkantine St.Gallen, Kreuzbleicheweg 2, 9000 St.Gallen
schlafen@militaerkantine.ch / Tel. 071 279 10 00

Zimmer- und Tischreservationen unter Tel. 071 279 10 00

 

Eintrittspreise

FR. 18. JANUAR, 20.30 UHR
Anouk Genthon, Jacques Demierre, Patrick Kessler
«Poésie Sonore»
_
Fr. 25.-
bis 20 Jahre Fr. 12.-

SA. 19. JANUAR, 17.00 UHR
Les Fils du Facteur
_
Fr. 25.-
bis 20 Jahre Fr. 12.-

SA. 19. JANUAR, 21.00 UHR
Phanee de Pool
_
Fr. 28.-
bis 20 Jahre Fr. 15.-

SO. 20. JANUAR, 11.30 UHR
Christoph Croisé, Fanny Monnet
«Matinée Classique»
_
Fr. 25.-
bis 20 Jahre Fr. 12.-

Festivalpass für alle Konzerte:
Fr. 88.-
   
bis 20 Jahre Fr. 48.-

 

Türöffnung 30 Minuten vor Konzertbeginn


KÜNSTLER
 

188_anouckgenthoninb.jpg
Jacques_Demierre_by_Peter_Gannushkin-09.jpg
csm_b_paedi_2_6de975584a.jpg

ANOUK genthon
VIOLINE

WEBSEITE

Anouck Genthon est violoniste improvisatrice et ethnomusicologue. Portant une attention particulière au sonore et à la qualité de présence à l’écoute, son travail se fonde sur l’élaboration de son propre language improvisé à travers l’expérience du son. Jouant dans des contextes variés à la croisée des musiques improvisée, expérimentale et contemporaine, elle est active dans différents projets et tourne régulièrement en duo, en trio, en quatuor à cordes acoustique et électroacoustique et en grands ensembles.

Elle mène un travail poétique et sonore en duo avec Jacques Demierre où voix et violon s’inspirent tant de l’expression poétique de la parole sonore que de celle du chant associé à l’anzad dans la musique touarègue.

 

JACQUES DEMIERRE
KLAVIER

WEBSEITE

Jacques Demierre est compositeur, pianiste, et improvisateur. Qu’elles soient acoustiques ou électroacoustiques, qu’elles respectent le cadre de l’écriture traditionnelle ou profitent de l’improvisation libre, ses réalisations peuvent servir la musique tout comme la poésie sonore et l’intervention sonore in situ.Toutes sont néanmoins animées par une même quête de la conscience du sonore.

Jacques Demierre gewann ausserdem den Schweizer Musikpreis 2018.

 

patrick kessler
KONTRABASS

WEBSEITE

Lebt in Gais, AR, und bewegt sich mit dem Kontrabass an den Schnittstellen zu performativer Kunst und Improvisation, zwischen Installation und Komposition – oft ergänzt mit elektronischen Elementen, experimentell analogen Klangcollagen und visuellen Mitteln.

 

les fils du facteur

WEBSEITE

Die schöne Postmusik «Les fils du facteur» nennt sich ein frischfröhliches Ensemble aus Vevey, das seit fünf Jahren und drei Alben in frankophonen Gegenden unterwegs ist, mal als Duo, mal auch schon zu viert. Schön beschwingt säuseln diese «Kinder des Briefträgers» zwischen Ost und Western dahin, zwischen Tanz und Ballade, «zwischen Paradies und Hölle» – wie eins ihrer Lieder heisst – , stets getragen von kunstvoller Lagerfeuergitarre (Sacha Maffli) und romantischem Accordéon (Emilien Colin). Sacha Maffli singt sich dabei zungenbrecherisch und stilsicher durch die wortreiche Tradition des Chanson; er lässt den Teufel seiner Teufelin begegnen, begrüsst die bedrohlichen Sirenen und sagt gern mal «No», zum kravattierten Geschäftsalltag wie auch – augenzwinkernd – zur Kultur der Americana. Hauptsache, man bleibt «fidèles aux postes», wie das aktuelle Album dieser welschen Liedermacher heisst, deutsch etwa «dem Wachposten verpflichtet». Oder eben «dem Briefkasten ergeben».  

Chanson francophone...  dès les premières notes, leur présence s'impose spontanément et l'on comprend très vite qu'ils se produisent pour leur plaisir et celui du public. Ce duo tout terrain racontent, dénoncent, s'amusent ou se questionnent. Leur répertoire, composé à quatre mains, illustre parfaitement leur jeunesse et leur liberté d'esprit. Chanson souvent drôle et festive, parfois plus mélancolique mais jamais trop sérieuse. Généreux sur scène, Les Fils du Facteur offrent fraîcheur, spontanéité et une énergie étonnante!

https://www.youtube.com/watch?time_continue=82&v=2p8lAFPhx-4

768x432_LesFilsduFacteur1600x900.jpg
 
12386_34035699_1824387410952759_1361291164367454208_o_original.jpg
 

Phanee de pool

WEBSEITE

«Sie macht Slam, sie rappt, sie spielt Gitarre, Klavier und nennt es «Slap». Phanee de Pool verpackt Worte, Emotionen, Humor sowie den Ernst der Wirklichkeit geschickt in ihre «Slaps», die dann wie französische Chansons ertönen kombiniert mit Elektro Pop. Beeindruckend steht Phanee alleine auf der Bühne mit Klavier, Synthetizer, Gitarre, zwei Micros, zwei Loopers  und mehr. Lassen Sie sich mitnehmen in die Welt von Phanee de Pool, welche schon Jury und grosses Publikum von ihrem Können hat überzeugen können.»

Phanee de Pool débite, déboîte, déroule, déballe, déambule, détonne, décale (souvent) et désarme (parfois). Armée d’une lucidité élastique, d’une cadence électrique et d’une formule magique musicale qui lui permet de défier l’avenir en solo, la jeune artiste biennoise maîtrise la lame langagière comme une rappeuse et nos maladresses existentielles comme un ange sur l’épaule.

Phanee de Pool, c’est une voix lucide, solide, espiègle qui se balade sur de la bricole mélodique gorgée de malice. Phanee de Pool se prononce dans la langue de Jay-Z, mais s’écoute dans celle de Brel. Soyons concis si vous le voulez bien : le 11 septembre 2016, Fanny Diercksen a commencé à lâcher son métier de policière pour s’offrir une chair de Pool. Et c’est une véritable songwriter qu’on découvre dans ce 1er album « Hologramme », fabriqué en quelques mois.

Phanee de Pool, c’est un peu Camille sans les pieds nus. C’est un peu Mademoiselle K qui aurait avalé sa distorsion par inadvertance. Phanee de Pool, c’est surtout un chewing-gum qui ne colle pas aux dents. Une sucrerie qui évite la saccharose, artisanale et inédite qu’il faut mâcher au fil des rimes et au bord des rythmes pour en extraire l’arôme. La Médaille d’or de la chanson l’a déjà déballée avec entrain cette année. Les radios romandes et quelques belles salles à la rentrée, aussi. Il ne reste que vous.

«Eteignons la lumière, c’est dans l’ombre que les cœurs causent.»

Les médailles
Coup de Cœur 2018 de l’Académie Charles Cros
2e rang des «best female solo acts» aux Swiss Music Awards 2018
Découverte 2017 des MFP – Médias Francophones Publics, FR, BE, CH, CAN
Prix du Mérite Culturel 2017, Tavannes
Coup de Coeur Option Musique - RTS 2017
Prix du Public, Médaille d’Or de la Chanson 2017, Saignelégier
Prix «Voix de Fête» - Prix «La Teuf » Carouge
Prix «Café du Soleil Saignelégier» - Prix «L’Accroche-Cœur Chexbres»
TOP 20 des ventes d’albums en Suisse romande (oct. 2017)

Classement iTunes Suisse : Général #18 / Alternatif #3 (sept. 2017)
https://www.phaneedepool.com/video 

 

Christoph Croisé
VIOLONCELLO

WEBSEITE

Christoph Croisé (1993*) ist ein Cellist mit internationaler Konzerttätigkeit. Bereits mit 17 Jahren gab er sein Debut in der Carnegie Hall New York, wo er seitdem regelmässig aufgetreten ist. Weitere Auftritte führten ihn in renommierte Konzertsäle wie der Tonhalle Zürich, dem Konzerthaus Wien, der Wigmore Hall London, der Residenz München, der Capella St. Petersburg, der Philharmonie St. Petersburg und der Philharmonie Baku.

 

FANNY MONNET
KLAVIER

WEBSEITE

Fanny est née en Valais en 1996. Elle commence le piano dès son plus jeune âge et entre au conservatoire à 7 ans. Elle travaille avec Lucette Simon et Lionel Monnet jusqu’à l’obtention de son certificat cantonal qu’elle réussit brillamment. Après avoir passé trois ans dans la classe de Serguei Milstein, elle étudie actuellement à la Haute Ecole de Genève dans la classe de Nelson Goerner.

En 2011, elle gagne le « Grand Prix Bach » au conservatoire de Sion, ainsi qu’une bourse spéciale pour une semaine de Master Class à l’académie Tibor Varga. C’est en 2013 qu’elle remporte le 1er prix avec félicitations du concours « Jeunesses Musicales Suisses » à Berne, ainsi que le 1er prix avec félicitations au concours Tchaikovsky du conservatoire de Genève.

Elle remporte également le prix spécial Louis Hiltbrand pour le meilleur certificat de piano de la filière préprofessionnelle, et le 1er prix du Concours d’Interprétation musicale de la Fondation Giuliana et Giorgio Stefanini à Genève (2015).

 
csm_bunt_nah_cello_89cc31b0dd.jpg
 
img_503_fanny-monnet.jpg
 

ORT

30398765.jpg
feiern_2.jpg

Die Auszeichnung "Das historische Hotel des Jahres" wird jedes Jahr an gastgewerbliche Betriebe für die Erhaltung und Pflege historischer Bausubstanz verliehen. Sie wird getragen von ICOMOS Suisse, der Landesgruppe des Internationalen Rats für Denkmalpflege, in Zusammenarbeit mit GastroSuisse, hotelleriesuisse und Schweiz Tourismus. Eine Jury bestehend aus Experten von Denkmalpflege, Architektur, Geschichte, Hotellerie und Restauration wählt die Preisträger aus den eingereichten Bewerbungen aus. Der Preis wird jeweils im Herbst als Auszeichnung für das Folgejahr verliehen.

Die Militärkantine erhielt die Auszeichnung für den hohen und wertvollen Anteil an historischer Bausubstanz, gepaart mit einem zeitgemässen Betriebskonzept und das grosse architektonisch Geschick bei der Renovation. Die Militärkantine sei "ein überzeugendes Beispiel für die gekonnte Verbindung von Historie und Moderne."

Schönste Hotels der Schweiz
Die Militärkantine wurde in die neu überarbeitete 4. Auflage der Publikation des Schweizer Heimatschutzes "Schönste Hotels der Schweiz" aufgenommen. Gefreut hat uns speziell auch, dass der Küche eine besondere Anerkennung zukommt: “Restaurant mit ambitionierter / ausgezeichneter Küche".

 

ANREISE

 

 

 


GALERIE

 

2018

Alle Bilder geschützt / © Raphaël Maussion, musiqueamberg

 

2017

Alle Bilder geschützt / © Melchior Hochuli, musiqueamberg